Sichere Bauprodukte: Neue Prioritätenliste erschienen / DIBt bietet Gutachten zum "Lückenschluss" an

Wie bereits in Rundschreiben T 48/2017 vom 26. Oktober angekündigt, haben wir uns intensiv dafür eingesetzt, dass die bisherige Liste mangelhaft harmonisierter europäischer Bauproduktnormen (sogenannte „Prioritätenliste“) um eine Spalte ergänzt wird, die beschreibt, welche Art von Verwendbarkeitsnachweis zur Erklärung der fehlenden Leistungen in den harmonisierten Normen gefordert werden sollte.
Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) künftig auf Basis freiwilliger Gutachten die Erfüllung der Bauwerksanforderungen bestätigt und damit in entsprechenden Fällen einen allgemein akzeptierten Verwendbarkeitsnachweis anbietet.


 

Weitere Informationen sind für unserer Mitgliedsunternehmen im Mitglieder-Informationssystem (MIS) in der Rundschreiben-Datenbank "Bautechnik / Baumaschinentechnik" eingestellt.

Weitere Themen in diesem Bereich:

  • Werte schaffen.
  • Werte erhalten.
  • Bauen gestaltet Zukunft.